Insolvenzfachmann sieht gute Chancen für Loewe

Der Generalbevollmächtigte des insolventen Fernsehgeräte-Herstellers Loewe sieht die Zukunft des Unternehmens optimistisch. Loewe habe vergleichsweise niedrige Bank- und Lieferantenverbindlichkeiten, sagte Alfred Hagebusch der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Auslöser für die Insolvenz sei der Einbruch des Umsatzes um knapp 40 Prozent gewesen. Derzeit laufen Verhandlungen mit Investoren, die Loewe mit frischem Geld retten sollen. Hagebusch sagte, er rechne «in wenigen Wochen» mit verbindlichen Angeboten.