Insolvenzverfahren über Unister Holding eröffnet

Das Amtsgericht Leipzig hat das Insolvenzverfahren über die Unister Holding GmbH eröffnet. Das teilte der bisherige vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther mit. Das Verfahren betreffe rund 75 Mitarbeiter. Er rechne damit, dass das Amtsgericht demnächst auch für den Großteil der übrigen Unister-Gesellschaften die Verfahren eröffne, sagte ein Sprecher. Der Geschäftsbetrieb laufe in vollem Umfang weiter. Die Gehälter der Mitarbeiter der Holding könnten weiter bezahlt werden.