Insulaner gewinnen "Strandkorbsprint-WM" auf Usedom

Bei der sogenannten Strandkorbsprint-Weltmeisterschaft auf Usedom haben sich die Insulaner als die Besten erwiesen.

Stefan Sauer Die Sportler Philipp Zillmann (links) und Kai Franke halten den Siegerpokal der Strandkorbsprint-WM auf Usdom hoch.

Die Sportler Philipp Zillmann und Kai Franke, beide 26 Jahre alt und gebürtige Zinnowitzer, schleppten ihren 60 Kilogramm schweren Strandkorb am Samstag in 5,9 Sekunden über die 20 Meter lange Rennstrecke.

Der Rekord aus den Vorjahren liegt bei 4,91 Sekunden, wie Organisator Mayk Borchardt sagte. Rund 800 Zuschauer verfolgten das Strandspektakel bei frostigem, aber trockenem und windstillem Wetter. Das Siegerteam bekam Medaillen, Pokale und ein Preisgeld von 100 Euro. Sieben Teams aus der Region und aus Berlin waren angetreten. Leider seien diesmal keine Frauen im Wettbewerb gewesen, sagte Borchardt.