Intercity gestoppt - Rund 150 Fahrgäste müssen Zug verlassen

Ein Intercity ist auf dem Weg von Hamburg nach Berlin in Grabow in Mecklenburg-Vorpommern wegen eines verdächtigen Gegenstands gestoppt worden. Die rund 150 Fahrgäste mussten den Zug verlassen, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Sie kamen in einer Turnhalle unter. Die Reisenden sollten später mit Bussen oder Anschlusszügen weiterfahren, hieß es. Die Beamten waren durch einen Notruf alarmiert worden. Weitere Einzelheiten waren nicht bekannt.