Interesse an Brustvergrößerungen steigt wieder

Nach dem Skandal um mangelhafte Implantate ist die Nachfrage nach Brustvergrößerungen in Deutschland erstmals seit Jahren wieder gestiegen.

Interesse an Brustvergrößerungen steigt wieder
Eric Estrade Interesse an Brustvergrößerungen steigt wieder

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) in Berlin vorstellte. Demnach kündigten 17,8 Prozent der Befragten an, sich einer Brustvergrößerung mit Implantat unterziehen zu wollen.

Im Vorjahr planten das lediglich 15,4 Prozent. Das Interesse an diesem Eingriff war nach DGÄPC-Angaben in den vergangenen Jahren stets zurückgegangen. Als Grund nannte die Gesellschaft den Skandal um Brustimplantate mit Billigsilikon.

2010 war bekanntgeworden, dass die französische Firma PIP Implantate mit Industriesilikon gefüllt hatte. Sie waren allein in Deutschland etwa 5000 Frauen eingesetzt worden.