Internet-Zugriff auf Smog-Film in China gesperrt

Eine von Millionen Chinesen geschaute Dokumentation über Smog ist in China gesperrt worden. Innerhalb von rund einer Woche war der Film «Unter der Glocke» mehr als 150 Millionen Mal im Internet abgerufen worden.

Internet-Zugriff auf Smog-Film in China gesperrt
Hao Bin Internet-Zugriff auf Smog-Film in China gesperrt

Er hatte eine landesweite Debatte über die Ursachen für den gefährlichen Feinstaub in der Luft angestoßen. Am Samstag war die 104 Minuten lange Sendung der ehemaligen Investigativ-Reporterin von Chinas Staatsfernsehen CCTV, Chai Jing, von den größten Videoportalen im Internet verschwunden. Die «New York Times» berichtete, die Propagandaabteilung der Kommunistischen Partei habe die Löschung angeordnet.