IOC: Keine Einigung mit Kuwait - Olympia-Ausschluss droht weiter

Kuwait hat im Streit mit dem Internationalen Olympischen Komitee nicht eingelenkt und bleibt zunächst bis zum 27. Oktober suspendiert. «Das IOC wäre glücklich, wenn Kuwait an den Verhandlungstisch zurückkehren würde», sagte IOC-Sprecher Mark Adams am Donnerstag nach einer Sitzung des Exekutivkomitees. Damit wird der Ausschluss des Scheichtums von den Sommerspielen im August in Rio de Janeiro immer wahrscheinlicher. Grund ist politische Einflussnahme des Staates auf die nationalen Sportverbände wie beispielsweise das Nationale Olympische Komitee.