Iran bietet sich im syrischen Bürgerkrieg als Vermittler an

Der Iran hat sich im syrischen Bürgerkrieg als Vermittler angeboten. Teheran sei bereit, konstruktive Gespräche zwischen der Regierung in Damaskus und der syrischen Opposition voranzutreiben, schrieb der iranische Präsident Hassan Ruhani in einem Gastbeitrag für die «Washington Post». Das syrische Regime räumte inzwischen ein, den Bürgerkrieg bis auf weiteres nicht zu seinen Gunsten entscheiden zu können. Weder die bewaffnete Opposition noch das Regime könnten die andere Seite besiegen, sagte Vize-Ministerpräsident Kadri Dschamil dem «Guardian».