Iran steht vor Sanktionslockerung - Obama verteidigt Atomkompromiss

US-Präsident Barack Obama hat die Übergangslösung im Atomkonflikt mit dem Iran gegen Vorbehalte aus Israel und dem US-Kongress verteidigt. Harte Worte und Gepolter seien politisch einfach, aber nicht das Richtige für die Sicherheit, sagte Obama in San Francisco. Die Außenminister der fünf UN-Vetomächte USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien sowie Deutschlands hatten sich mit dem Iran auf eine Übergangslösung geeinigt. Teheran legt sein Atomprogramm für sechs Monate auf Eis. Dafür werden internationale Sanktionen gegen das Land gelockert.