Iran-US Treffen in Genf auf heute vertagt

Das Treffen der Außenminister der USA und des Irans am Rande der Genfer Gespräche über das umstrittenen Atomprogramm Teherans ist auf den Vormittag vertagt worden. Das sagten iranische Delegationsmitglieder nach der fünfstündigen Begegnung von John Kerry und Mohammed Dschwad Sarif am späten Abend. Beide Minister bezeichneten das Treffen demnach als positiv. Weitere Details gab es nicht. An der Zusammenkunft nahm auch die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton teil. Die Atomverhandlungen selbst werden heute nach dem bilateralen Treffen fortgesetzt.