Irans Präsident Ruhani will Beziehungen zu Europa erneuern

Der iranisch Präsident Hassan Ruhani hat sich in Frankreich für eine neues Zeitalter der Beziehungen zu Frankreich und Europa stark gemacht. Nach dem Abschluss des Atomabkommens und dem Ende der Sanktionen sollten nun die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen ausgebaut werden.

Irans Präsident Ruhani will Beziehungen zu Europa erneuern
Christophe Petit Tesson Irans Präsident Ruhani will Beziehungen zu Europa erneuern

Die aktuelle positive Atmosphäre solle genutzt werden für einen neuen Beginn. Frankreichs Premierminister Manuel Valls verwies auf historische Verbindungen zum Iran. «Dank des Atomabkommens können wir ein neues Kapitel öffnen», sagte Valls. Dabei sei für eine neue Entwicklung ein Klima des Vertrauens in der Region notwendig.

Am Nachmittag kommt Ruhani mit dem französischen Präsidenten François Hollande zusammen. Dabei ist auch die Unterzeichnung verschiedener Vereinbarungen geplant.