Irans Präsident will Atomgespräche beschleunigen

Irans Präsident Ruhani gehen die Atomgespräche mit den fünf Vetomächten des Sicherheitsrates und Deutschland nicht schnell genug. Die verbleibende Zeit für eine Einigung sei sehr kurz, sagte Ruhani. Es gebe nur sehr schleppend Erfolge in den vergangenen Tagen. Wenn man eine Einigung wolle, müssen man sich beeilen. Der Westen verdächtigt Teheran, heimlich eine Atombombe zu entwickeln. Ruhani betonte erneut, dass das Atomprogramm friedlich sei und der Iran es fortsetzen werde. Er erklärte, dass sein Land bereits Zugeständnisse gemacht habe.