IS bekennt sich zu Machetenattacke von Charleroi

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu der Machetenattacke auf zwei Polizistinnen in Belgien bekannt. Der Mann sei einer ihrer «Soldaten» gewesen, teilte die Terrormiliz über das IS-Sprachrohr Amak heute mit.

IS bekennt sich zu Machetenattacke von Charleroi
Stephanie Lecocq IS bekennt sich zu Machetenattacke von Charleroi

Bei dem Anschlag in Charleroi waren am Samstag zwei Polizistinnen verletzt worden. Der Angreifer wurde niedergeschossen und starb im Krankenhaus.

Die Staatsanwaltschaft identifizierte ihn als einen 33 Jahre alten Algerier, der seit 2012 in Belgien lebte.