IS enthauptet in Syrien früheren Chef-Archäologen von Palmyra

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat in Syrien den früheren Chef-Archäologen der historischen Oasenstadt Palmyra enthauptet. Khaled Asaad sei vor Dutzenden Zuschauern auf einem öffentlichen Platz getötet worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die oppositionelle Nachrichtenseite Zaman al-Wasl meldete, die Extremisten hätten dem 81-Jährigen Verrat vorgeworfen. Palmyras gut erhaltene Ruinen aus den ersten Jahrhunderten nach Christus gehören zum Unesco-Weltkulturerbe.