IS gibt Gefangennahme von Piloten in Syrien bekannt

Rakka (dpa) - Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) rühmen sich mit der Gefangennahme eines Piloten der US-geführten internationalen Koalition.

Ein jordanischer Kampfjetpilot sei im nordsyrischen Al-Rakka nach dem Abschuss seiner Maschine aufgegriffen worden, verkündete die Miliz im Internet. Auf Twitter verbreiteten die Dschihadisten Fotos, die den Mann in der Gewalt des IS zeigen sollen, und einen jordanischen Militärausweis, der dem Mann gehören soll.

Zuvor hatte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte von dem Abschuss einer arabischen Maschine über der IS-Hochburg Al-Rakka berichtet. Aus Jordanien gab es zunächst keine Stellungnahme zu dem Vorfall.