IS-Kämpfer greifen Kobane von drei Seiten aus an

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat ihre Angriffe auf Kobane weiter intensiviert und die syrisch-kurdische Grenzstadt von drei Seiten aus in die Zange genommen. Ein kurdischer Aktivist in Kobane berichtet von heftigen Gefechten im Süden, Westen und vor allem im Osten der Stadt. Den nur mit leichten Waffen ausgerüsteten kurdischen Kämpfern sei es gelungen, in der Nacht mindestens sieben Angriffe der Dschihadisten zurückzuschlagen. Nach Angaben syrischer Menschenrechtsbeobachter bombardierte die von den USA geführte Anti-IS-Koalition Ziele im östlichen und südlichen Kobane.