IS rückt näher an Kobane heran - Obama: Haben Miliz unterschätzt

Die Terrormiliz Islamischer Staat rückt immer näher an die kurdische Stadt Kobane im Norden Syriens heran. Die Extremisten seien nur noch vier bis sieben Kilometer von dem Ort entfernt, sagte der Präsident der selbst ernannten Regionalregierung von Kobane, Anwar Muslim. Das von den USA geführte Bündnis griff im Norden und Osten Syriens erneut wichtige Infrastruktur unter IS-Kontrolle an. US-Präsident Barack Obama räumte ein, dass die USA die Terrormiliz unterschätzt hätten. Syrien warf den USA unterdessen eine Doppelmoral im Kampf gegen den Terrorismus vor.