IS schreibt sich Messerattacke in Minnesota zu

Die Terrormiliz IS hat sich eine Messerattacke in einem Einkaufszentrum in St. Cloud im US-Bundesstaat Minnesota zugeschrieben. Am Samstagabend hatte ein Mann acht Menschen verletzt, ehe er von einem Polizisten erschossen wurde. Der Täter sei «ein Soldat» des Islamischen Staates gewesen, teilte das IS-Sprachrohr Amak in einer im Internet verbreiteten kurzen Nachricht mit. Er sei dem Aufruf gefolgt, Bürger der «Kreuzfahrer-Koalition» anzugreifen.