IS zerstört Kulturgüter - «Dschihadi John» identifiziert

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat im Nordirak unersetzliche Kulturgüter vernichtet, darunter eine jahrtausendealte Figur. Das sei so, als würde jemand die Sphinx in Ägypten zerstören, sagte Markus Hilgert, Direktor des Vorderasiatischen Museums in Berlin. Das Bündnis gegen den IS setzte derweil ihre Angriffe auf Stellungen der Sunnitenmiliz fort. Ein aus deren Enthauptungsvideos bekannter Mörder wird von Medien als Londoner Hochschulabsolvent identifiziert.