Islamisten trainierten Kinder im Kampfsport

Radikale Islamisten haben in Mönchengladbach Kinder und Jugendliche im Kampfsport trainiert. Wie die Polizei mitteilte, stammten Trainer und Betreiber der Kampfsportschule aus der salafistischen Szene. Inzwischen sei der Verein «Einladung zum Paradies» verboten worden. Auch ein im Januar auf Anordnung des Generalbundesanwalts festgenommener Syrien-Rückkehrer habe sich dort regelmäßig aufgehalten. Die Stadtverwaltung habe die Räume kontrolliert und eine Reihe von Verstößen festgestellt. Daraufhin hätten die Betreiber die Kampfsportschule geschlossen.