Islamistische Anschläge auf Brüssel - Mehr als 30 Menschen sterben

Islamistische Terroristen haben in Brüssel mit Bombenanschlägen mindestens 34 Menschen getötet und damit Europa ins Mark getroffen. Etwa 230 Menschen wurden bei den Attentaten am Flughafen und in einer U-Bahnstation mitten im EU-Viertel verletzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat übernahm die Verantwortung für die Angriffe. Weltweit sorgten die Attentate für Entsetzen, in Europa verbreitete sich Terrorangst. Der belgische Premier Charles Michel sprach von «blinden, gewalttätigen und feigen Anschlägen». In Brüssel gibt es eine große Islamistenszene.