Islamistische Rebellen exekutieren 56 syrische Soldaten

Islamistische Rebellen haben 56 syrische Soldaten getötet, die sie bei der Eroberung eines Militärflughafens gefangen genommen hatten. Die Kämpfer des Regimes von Baschar Al-Assad seien an der ehemaligen Armeebasis Abu al-Dhuhur in der Provinz Idlib getötet worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die Rebellen, geführt von der Al-Nusra-Front, dem syrischer Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida, hatten die letzte Hochburg der Regierung in der Provinz am 9. September eingenommen.