Islamistische Terrorszene umfasst laut BKA 1000 Personen

Die Gefahr von Terror-Anschlägen in Deutschland wächst: Das Bundeskriminalamt rechnet aktuell rund 1000 Menschen in Deutschland zum «islamistisch-terroristischen Personenpotenzial». Bei 230 von ihnen gehe man davon aus, «dass sie Straftaten von erheblichem Ausmaß begehen könnten», sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke der «Welt». Im Jahr 2010 seien es erst 120 sogenannte Gefährder gewesen. Derzeit gehe die größte Gefahr islamistisch-terroristischer Anschläge von fanatisierten Einzeltätern oder Kleinstgruppen aus, sagte Ziercke. Er hält «weitere Anschlagsversuche für naheliegend».