Israel schießt nach Granatfeuer aus Syrien auf Armeeposten

Israel hat auf Granatfeuer aus Syrien mit einem Gegenangriff auf einen syrischen Armeeposten reagiert. Ein israelischer Militärsprecher sagte, es seien gestern mindestens drei Mörsergranaten auf den Golanhöhen eingeschlagen. Daraufhin habe die Armee gezielt zurückgeschossen. Nach israelischen Medienberichten setzte Israel dabei eine Rakete ein. Der Armeesprecher bestätigte auch, dass gestern sieben bei anderen Vorfällen in Syrien verletzte Menschen zur Behandlung in Krankenhäuser in Israel gebracht wurden.