Israel: Schlechte Rahmenvereinbarung in Lausanne

Israel sieht die Einigung über das iranische Atomprogramm als «schlechte Rahmenvereinbarung, die zu einem schlechten und gefährlichen Abkommen führen wird». Sollte auf der Basis dieser Richtlinien ein endgültiges Abkommen vereinbart werden, wäre dies ein «historischer Fehler, der die Welt sehr viel gefährlicher machen wird», hieß es aus Regierungskreisen in Jerusalem. Die Vereinbarung legitimiere das iranische Atomprogramm, obwohl dieses einzig und allein darauf abziele, Atombomben zu bauen.