Israelische Soldaten töten bei Jerusalem zwei Palästinenser

Israelische Soldaten haben nördlich von Jerusalem zwei Palästinenser getötet. Bei Zusammenstößen im Bereich des Flüchtlingslagers Kalandia seien auch 15 Menschen verletzt worden, sagte der Leiter des Krankenhauses in Ramallah. Eine israelische Armeesprecherin sagte, man prüfe den Bericht. Den palästinensischen Angaben zufolge waren Soldaten in den frühen Morgenstunden in das Lager gekommen, um einen palästinensischen Aktivisten festzunehmen. Dabei sei es zu Zusammenstößen mit Einwohnern gekommen.