Israelischer Repräsentant bestätigt Versöhnung mit Türkei

Israel und die Türkei haben sich nach Angaben eines israelischen Repräsentanten nach sechs Jahren Eiszeit auf ein Versöhnungsabkommen geeinigt. Die Einzelheiten der Vereinbarung sollten morgen verkündet werden, sagte der Vertreter am Abend. Angehörige von zehn Türken, die 2010 bei einem Einsatz der israelischen Marine getötet wurden, sollten mit rund 20 Millionen Dollar entschädigt werden. Damit seien alle Klagen gegen Israel hinfällig. Beide Staaten wollten auch wieder Botschafter austauschen.