Israelischer Soldat erschossen: Spannungen an Grenze zum Libanon

Der erste tödliche Angriff auf einen israelischen Soldaten seit drei Jahren hat die Spannungen an der Grenze zum Libanon deutlich verschärft. Israel sehe die libanesische Regierung und Armee als verantwortlich für den Vorfall und erwarte Erklärungen, sagte der israelische Verteidigungsminister Mosche Jaalon. Um neue Gewalt zu verhindern schalteten sich Vertreter der internationalen Beobachtertruppe Unifil ein. Sie hielten im Grenzort Nakura ein Vermittlungstreffen mit Repräsentanten der libanesischen und der israelischen Armee ab.