Italiens Ex-Regierungschef Monti kehrt seiner Partei den Rücken

Italiens früherer Ministerpräsident Mario Monti kehrt seiner Partei Bügerliche Wahl im Streit den Rücken und sorgt so für neue Spannungen in der Regierungskoalition in Rom. Er beschäftige mich nicht mehr mit der Bürgerlichen Wahl, sagte Monti nach seinem Rücktritt als Chef der Partei der Mitte. Vorausgegangen war im wesentlichen ein Streit mit Parlamentariern der kleinen Partei, die im Gegensatz zu ihm selbst das Haushaltsgesetz der Regierung Enrico Letta für das Jahr 2014 unterstützen wollen.