Italiens Marine rettet erneut Hunderte Bootsflüchtlinge

Die italienische Küstenwache hat vor der Mittelmeerinsel Lampedusa mehr als 300 Bootsflüchtlinge in Sicherheit gebracht. Das Boot der Flüchtlinge sei bei stürmischem Wetter in Seenot geraten, teilten die Behörden mit. In den vergangenen Tagen waren bei mehreren Einsätzen bereits Hunderte Migranten auf hoher See gerettet worden. Anfang Oktober war vor Lampedusa ein Flüchtlingsboot gekentert, mehr als 360 Menschen starben.