Italiens Staatspräsident kündigt Rücktritt in schweren Zeiten an

In einer innenpolitisch schwierigen Phase hat Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano seinen baldigen Rücktritt angekündigt. Er fühle die Grenzen, die ihm das Alter aufzeige, sagte der 89-Jährige in seiner Neujahrsansprache. Der Abschied aus dem höchsten Staatsamt sei auch eine persönliche Entscheidung. Ein Datum für den Rücktritt nannte Napolitano nicht. Seit Wochen wird über den Zeitpunkt spekuliert. Napolitano war seit seinem Antritt 2006 in mehreren Regierungskrisen Vermittler zwischen den Parteien.