IWF beschließt neues Ukraine-Hilfsprogramm

Der Internationale Währungsfonds hat sein neues Hilfspaket von 17,5 Milliarden Dollar für die Ukraine beschlossen. Das gab IWF-Chefin Christine Lagarde in Berlin bekannt. Das Vier-Jahres-Programm soll dabei helfen, die wirtschaftliche Lage in der Ukraine umgehend zu stabilisieren. Die Ukraine habe alle Bedingungen erfüllt dafür, dass dieses Programm starten kann, sagte Lagarde in Berlin nach einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel und den Spitzen anderer Welt-Finanz- und Wirtschaftsorganisationen.