IWF bestätigt Eingang von griechischem Hilfsersuchen

Griechenland hat vom Internationalen Währungsfonds offiziell neue Finanzhilfen beantragt. Ein IWF-Sprecher bestätigte den Eingang eines entsprechenden Schreibens. Der Fonds werde nun mit den griechischen Behörden und seinen europäischen Partnern über den Zeitpunkt und die Modalitäten von Gesprächen beraten. Das griechische Finanzministerium hatte zuvor einen Brief an den IWF veröffentlicht. Darin beantragt die Regierung in Athen einen neuen dreijährigen Kredit, dessen Umfang jedoch nicht genannt wurde.