Jacqueline Bisset hat noch viele Pläne

Schauspiel-Star Jacqueline Bisset (68) hat auf dem 66. Internationalen Filmfestival Locarno den «Lifetime Achievement Award - Parmigiani» erhalten. Mehr als 8000 Zuschauer feierten sie am späten Montagabend auf der Piazza Grande der Kleinstadt am schweizerischen Ufer des Lago Maggiore.

«Ich sehe diese Auszeichnung für mein Lebenswerk nicht als Schlusspunkt meiner Karriere. Ich verstehe sie als Ermutigung zu weiterer Arbeit», kommentierte die gebürtige Engländerin die Ehrung in Locarno.

Bisset, Taufpatin von Angelina Jolie, wurde mit Hits wie «Bullitt» (1968), «Die Tiefe» (1977) und «Unter dem Vulkan» (1984) weltbekannt. Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin «Newsweek» titulierte sie in den 1980er Jahren als «schönste Schauspielerin aller Zeiten». Darauf in Locarno angesprochen, meinte sie lakonisch: «Ich habe das nicht eine Minute geglaubt. Und ich empfand das Etikett im Grunde als sehr gemein gegenüber all den anderen tollen Frauen, nicht nur denen im Rampenlicht.»