Jäger: Einzelne Beamte trifft keine Schuld wegen Kölner Übergriffen

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger hat die einzelnen Polizisten in Schutz genommen, die während der Silvester-Übergriffe in Köln im Einsatz waren. «Die, die da waren, haben alles gegeben. Aber es waren zu wenige», sagte Jäger nach einer Sitzung des Bundestags-Innenausschusses in Berlin. Die Fehler lägen bei der Einsatzführung der Polizei. Diese habe die Lage in der Nacht falsch eingeschätzt. Auf die Frage, ob er auch selbst Fehler gemacht habe, antwortete Jäger ausweichend.