«Jahrhundert-Tide» am Mont-Saint-Michel

Saint-Michel (dpa) - Zahlreiche Schaulustige haben am frühen Morgen an dem weltbekannten Klosterfelsen Mont-Saint-Michel in der Normandie ein Naturspektakel der besonderen Art erlebt. Gegen 07.45 Uhr erreichte eine «Jahrhundert-Tide» ihren ersten Höhepunkt.

«Jahrhundert-Tide» am Mont-Saint-Michel
Yoan Valat - Pool «Jahrhundert-Tide» am Mont-Saint-Michel

Fernsehbilder zeigten den Mont-Saint-Michel völlig vom Festland abgeschnitten. Eine spezielle Sonne-Mond-Konstellation, die auch zu der Sonnenfinsternis führte, hob den Unterschied zwischen Flut und Ebbe einem Bericht von BFM-TV zufolge auf etwa 14 Meter und damit so hoch wie ein vierstöckiges Gebäude. Das Schauspiel des bemerkenswerten Tidenhubs sollte sich dann am Abend wiederholen.