Jamie-Lee Kriewitz beim ESC auf Startplatz Zehn

Jamie-Lee Kriewitz (18) tritt beim Finale des Eurovision Song Contest am Samstag auf Startplatz Zehn für Deutschland an. Das gaben die Veranstalter am Freitag bekannt.

Jamie-Lee Kriewitz beim ESC auf Startplatz Zehn
Clemens Bilan Jamie-Lee Kriewitz beim ESC auf Startplatz Zehn

Kriewitz muss demnach mit ihrem Song «Ghost» zwischen den Teilnehmern aus Schweden (Frans mit «If I Were Sorry») und Frankreich (Amir mit «J'ai cherché») ran. Als erste Künstlerin steht die Belgierin Laura Tesoro («What's The Pressure») auf der ESC-Bühne. Schlussact ist Armenien.

Insgesamt treten in Stockholm Kandidaten aus 26 Ländern gegeneinander an, darunter auch Russland, die Ukraine, die Niederlande und Österreich.