Jan Ullrich kommt nach Alkohol-Unfall vor Schweizer Gericht

Mehr als ein Jahr nach einem Autounfall unter Alkoholeinfluss in der Schweiz muss sich der Ex-Radsport-Star Jan Ullrich dort am 21. Juli vor Gericht verantworten. Mit einem Urteil des Bezirksgerichts Weinfelden nahe dem Bodensee sei am selben Tag zu rechnen, heißt es in Schweizer Justizkreisen. Das Gericht bestätigte den Verhandlungstermin. Die Staatsanwaltschaft fordert nach eigenen Angaben für den 41-Jährigen in einem «abgekürzten Verfahren» eine Geldbuße von 10 000 Franken sowie eine Bewährungsstrafe von 18 Monaten.