Japan als Gruppensieger im Viertelfinale - Kagawa trifft

Bundesligaprofi Shinji Kagawa hat mit einem Tor den dritten Sieg im dritten Spiel von Titelverteidiger Japan beim Asien-Cup besiegelt. Der Dortmunder Offensivstar erzielte den Treffer zum 2:0 (1:0)-Endstand gegen Jordanien in Melbourne.

Japan als Gruppensieger im Viertelfinale - Kagawa trifft
Dave Hunt Japan als Gruppensieger im Viertelfinale - Kagawa trifft

Damit gehen die Japaner als Gruppensieger ins Viertelfinale und treffen dort am Freitag auf die Vereinigten Arabischen Emirate. Das Führungstor für den WM-Teilnehmer hatte Keisuke Honda markiert. Neben Kagawa kamen auch die Bundesligaprofis Shinji Okazaki (FSV Mainz 05), Makoto Hasebe und Takashi Inui (beide Eintracht Frankfurt), Gotoku Sakai (VfB Stuttgart) sowie Hiroshi Kiyotake (Hannover 96) zum Einsatz.

Den zweiten Platz in Gruppe D sicherte sich der Irak durch ein 2:0 (0:0) gegen Palästina in Canberra. Damit kommt es am Freitag zum brisanten Viertelfinal-Duell mit dem Iran. Younis Mahmoud (48.) und Ahmed Yaseen (89.) erzielte die Tore für den Irak.

In den weiteren Viertelfinals stehen sich am Donnerstag Südkorea und Usbekistan sowie China und Gastgeber Australien gegenüber. Das Finale findet am 31. Januar statt.