Japan gedenkt in zentraler Zeremonie der Kriegstoten

Zum 70. Jahrestag der Kapitulation im Zweiten Weltkrieg gedenkt Japan am Samstag der Kriegstoten. Geplant ist eine zentrale Gedenkzeremonie im Beisein des Kaisers Akihito.

Japans rechtskonservativer Ministerpräsident Shinzo Abe hat am Vortag des Jahrestages eine Entschuldigung für die Aggressionen seines Landes erwähnt, dabei aber lediglich auf Erklärungen seiner Vorgänger verwiesen.

Südkorea hatte das Nachbarland zu einem ehrlichen Umgang mit seiner Kriegsvergangenheit aufgerufen. Seoul wirft Tokio vor, japanische Kriegsgräuel zu verharmlosen. Auch China sprach von einer «verwässerten» Entschuldigung.