Japans Geldpolitik bringt den Dax nur leicht voran

Eine Überraschung aus Fernost hat am Freitag die Laune am deutschen Aktienmarkt gehoben.

Dass die japanische Notenbank zur Ankurbelung der Wirtschaft Negativzinsen einführt, trieb den Dax zeitweise wieder dicht an die Marke von 9800 Punkten.

Bis zur Mittagszeit bröckelten die Gewinne allerdings deutlich ab. Der Leitindex lag nur noch mit 0,43 Prozent im Plus bei 9681,19 Punkten. Damit büßte er im bisherigen Wochenverlauf rund 1 Prozent ein. Im Zuge seines verpatzten Jahresstarts verlor der Dax bisher 10 Prozent.

Der MDax stieg zuletzt noch um 0,91 Prozent auf 19 190,68 Punkte, und der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 0,87 Prozent auf 1657,50 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann rund 0,6 Prozent.