Japans Regierungschef Abe wiedergewählt

Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe ist vom Parlament wiedergewählt worden. Nach ihrem kürzlichen haushohen Sieg bei Neuwahlen zum Unterhaus stimmten Abes Liberaldemokratische Partei DLP sowie ihr kleinerer Koalitionspartner Komeito für eine weitere vierjährige Amtszeit des Rechtskonservativen. Der seit zwei Jahren regierende Abe hatte die Wahl vorgezogen, um ein frisches Mandat für seine Wirtschaftspolitik aus billigem Geld, Konjunkturspritzen und Reformen zu erhalten. Nun kann er auch andere Vorhaben angehen, darunter ein Wiederanfahren von Atomreaktoren.