Japans Regierungschef landet in Peking - Treffen mit Xi möglich

Japans Regierungschef Shinzo Abe ist für den Asien-Pazifik-Gipfel (Apec) zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt in China eingetroffen. Das teilte die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua mit. Nach rund zweijährigem Stillstand wegen eines Inselstreits hatten sich China und Japan am Freitag überraschend darauf verständigt, schrittweise ranghohe politische Gespräche aufzunehmen. Es war zunächst jedoch unklar, ob es nach dem Durchbruch auch erstmals zu einem Treffen zwischen Regierungschef Abe und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping kommen würde.