Jay Z schmiedet Superstar-Allianz beim Musik-Dienst Tidal

Mit einem Großaufgebot an Superstars im Rücken will Jay Z den Markt für Musik-Streaming aufmischen. In der Nacht stellte der Rapmogul in New York erstmals konkrete Pläne für seinen Dienst Tidal vor, der ab sofort auch in Deutschland verfügbar ist. Jay Z gelang es, für sein Projekt diverse andere Stars mit ins Boot zu holen - von Coldplay, Madonna, Kanye West und Rihanna über Daft Punk und Alicia Keys bis hin zu Usher, Nicki Minaj oder Arcade Fire. Auch Beyoncé, die Ehefrau von Jay Z, ist mit dabei.