Jazz-Trompeter Clark Terry gestorben

Der Jazz-Trompeter und Grammy-Preisträger Clark Terry ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Seine Karriere umspannte mehr als siebzig Jahre als Trompeter, Komponist und Lehrer. Der in New Orleans geboren und aufgewachsene Musiker nahm laut Angaben auf seiner Webseite mehr als 900 Songs auf und arbeitete unter anderem mit Ella Fitzgerald, Quincy Jones, Aretha Franklin und dem Duke Ellington Orchestra zusammen. Im Jahr 2010 wurde Terry mit einem Grammy für sein Lebenswerk geehrt.