Jean-Michel Jarre würde gerne in Berlin auftreten

Der französische Elektro-Musik-Komponist Jean-Michel Jarre würde gerne eine Mega-Show in Berlin spielen. «Der Reichstag oder das Brandenburger Tor wären großartige Orte dafür», sagte der 67-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Jean-Michel Jarre würde gerne in Berlin auftreten
Georg Hochmuth Jean-Michel Jarre würde gerne in Berlin auftreten

«Ich würde sehr gerne hier was machen, aus musikalischen aber auch architektonischen Gründen», erklärte Jarre, dessen Vater der berühmte Filmmusik-Komponist Maurice Jarre ist.

«Berlin ist eine meine Lieblingsstädte in der Welt. Mein Cousin war hier für die französische Armee stationiert. Als Junge habe ich ihn oft besucht. Leider habe ich hier aus verschiedenen Gründen noch kein musikalisches Projekte realisieren können», erklärte Jarre, dessen neues Album «Electronica» am 16. Oktober erscheint.

Sein neustes Werk nahm er zusammen mit Künstlern wie Moby, Lang Lang oder Pete Townshend auf. Jarre ist bekannt für seine bombastischen Lasershows. In Moskau trat er beispielsweise vor 3,5 Millionen Menschen auf. Seine 17 Alben haben sich über 80 Millionen Mal verkauft. Jarre gilt als Pionier der elektronischen Musik.