«Jeansdinge» - Kult um eine Hose

Jeans sind mehr als ein Bekleidungsstück. Das beweist jetzt auch ein Band aus dem für philosophische und geisteswissenschaftliche Werke bekannten Berliner Merve Verlag, in dem es um den Jeans-Kult geht.

«Jeansdinge» - Kult um eine Hose
Michael Reynolds

«Denimpop. Jeansdinge lesen» heißt das von Katharina Hohmann und Katharina Tietze herausgegebene Buch. «Jeansdinge sind Gegenstände, die aus Jeans gemacht oder mit Jeansstoff bezogen sind, die aus Jeans imitierenden Materialien bestehen oder deren Oberflächen mit Abbildungen von Jeans bedruckt sind», heißt es in der Ankündigung.

Jedes Jeansding - «oszillierend zwischen Fetisch, Design und Mutant» - erzähle seine eigene Geschichte von Funktion und Funktionslosigkeit, von Herkunft und Produktionsweisen, von Zeitlosigkeit oder von Trends. Hohmann und Tietze sammelten über Jahre rund 350 «Jeansdinge». Auf essayistische, theoretische oder literarische Art werden diese nun hinterfragt.