Jecken strömen zum Kölner Rosenmontagszug

Kurz vor dem Start des Kölner Rosenmontagszugs sind die ersten Jecken aus den Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen in Richtung des Zugwegs geströmt. Eine als Clown verkleidete Frau sagte, sie lasse sich die Freude am Straßenkarneval durch Angst vor Terror nicht nehmen. Sie sei aber froh, wenn ihre Kinder und sie am Abend wieder gut zu Hause sind. Eine Managerin war unterwegs zu ihrem Büro mit Blick auf den Zug. Sie sagte, dass der Karneval Attentäter anlocken könnte, sei ihr bewusst, aber sie sei nicht wirklich besorgt.