Jemen: Saudisches Bündnis setzt Luftschläge trotz Feuerpause fort

Nur wenige Stunden nach dem Start seiner selbst verkündeten Feuerpause hat das von Saudi-Arabien geführte Militärbündnis die Luftangriffe auf den Jemen wieder aufgenommen. In Sanaa habe es Luftschläge gegeben, sagte Tariq Riedl, Programmleiter der Hilfsorganisation Oxfam für den Hilfseinsatz im Jemen. Die Bombardements um Umkreis der Stadt seien deutlich zu hören gewesen. Nach Angaben aus lokalen Quellen starben bei einem Bombardement nahe der Stadt Lahidsch im Süden des Landes zudem zwölf Menschen.