Israels neue Regierung steht - Netanjahu führt rechtes Bündnis

Fast zwei Monate nach den Wahlen in Israel steht die neue Regierung des konservativen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. Die extrem rechte Siedlerpartei stimmte nach zähen Verhandlungen kurz vor Ablauf einer Frist einem Beitritt in die Koalition zu. Damit verfügt Netanjahu über eine hauchdünne Mehrheit von 61 der 120 Abgeordneten. Beobachter rechnen angesichts der nun rein rechts-religiösen Regierung in Israel kaum noch mit Fortschritten im Friedensprozess mit den Palästinensern.